Glossar  Agriophyten
Glossardatenbank | Agriophyten

 
Begriffsdefinition, Erläuterung
 

Agriophyten

Eingeschleppte oder eingeführte Sippen, die sich auf Dauer etabliert haben. D.h. sie beschränken sich nicht auf künstliches Neuland, sondern haben in naturnahen und natürlichen Pflanzengesellschaften Fuß gefasst. Sie sind also feste Bestandteile der heutigen natürlichen Vegetation. Beispiele: Kanadische Wasserpest (Elodea canadensis), Kleinblütiges Springkraut (Impatiens parviflora) oder die Robinie (Robinia pseudacacia)


Siehe auch:  Neophyten, Archäophyten

 

Beispiele für Agriophyten

Quelle: ©D. Vogellehner, B. Tochtermann
 
 

ThemenrubrikenDefinierte Themenkomplexzugehörigkeit(en): Vegetationsgeographie | Geoökologie | 
 
 
Besitzer© Verantwortlichkeit: Netzwerk WEBGEO  

 

searchSuche im Glossar    


Zugriffe seit dem 01.01.2008: 5057541
Letzte Aktualisierung: 21.08.2009 (08:11)
© by GEOVLEX, MLU Halle-Wittenberg,  Webmaster